Projektziele und -ansatz

Projektziele

Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes Hospital 4.0 ist die Weiterentwicklung und beispielhafte Umsetzung von innovativen Logistiksystemen in Krankenhäusern durch den Einsatz digitaler Technologien. Dies ermöglicht eine Steigerung der Qualität und Effizienz von Krankenhauslogistikprozessen, woraus sich eine verbesserte Versorgung der Patienten ergibt.

Im Fokus stehen dabei Lösungen für produktions-, logistik- sowie datenbezogene Dienstleistungen, exemplarisch verdeutlicht an den Logistikprozessen des Bettenmanagements, sowie der Lagerhaltung und Kommissionierung.

Aus Sicht des Konsortiums gibt es dabei drei Handlungsfelder in der Erforschung und Erprobung von technikbasierten Logistikprozessen in Krankenhäusern, um Potentiale zu erkennen und auszuschöpfen:

 

 HANDLUNGSFELD 1

Konzeptionelle Lücke
Erarbeitung einer ganzheitlichen Perspektiven auf digital-gestützte Logistikprozesse in Krankenhäusern

Ziel
Steigerung der Qualität und Effizienz der Logistikprozesse, um so eine mittelbare Unterstützung der medizinisch-pflegerischen Kernprozesse zu erreichen 

 

 HANDLUNGSFELD 2

Methodische Lücke
Erfassung von Digitalisierungsgrad und Potentialen von Logistikprozessen in Krankenhäusern

Ziel
Adaption der Vision der Industrie 4.0 auf das Dienstleistungssystem von Krankenhäusern

 

 HANDLUNGSFELD 3

Instrumentale Lücke
Aufarbeitung von Wissen und Lernkonzepte zu technologischen und organisatorischen Instrumenten zur Steigerung der Wertschöpfung durch Logistikprozesse im Krankenhaus

Ziel
Synergetisches Zusammenwirken von Hard- und Softwarekomponenten zur intelligenten Steuerung und Vernetzung der Logistikprozesse

 

Projektverlauf und geplante Arbeitspakete

  • Analyse von bestehenden Logistik-Konzepten und digitalen Technologien
  • Erarbeitung eines Referenzmodells
  • Durchführung von Wertstromanalysen und
    Value Added Heat Maps
  • Erstellung einer Landkarte
    zur Prozessdigitalisierung
  • Good-Practice-Studie
  • Ableitung von Handlungs-empfehlungen
  • Entwicklung einer Transformationsroadmap
  • Planung und Durchführung der Pilotierung
  • Evaluation der Pilotierungsergebnisse
  • Erarbeitung eines Blended-Learning-Konzepts
  • Durchführung einer Lernkonzept-Evaluation